Menthol Zigaretten kaufen? Es gibt gute Alternativen; trotz Verbot!

Während manche Raucher ausschließlich Menthol Zigaretten konsumieren, suchen auch Raucher, die vorzugsweise klassische Zigaretten rauchen hin und wieder ein wenig Abwechslung und greifen zur Menthol-Zigarette.

Seit dem EU-weiten Verbot von aromatisierten Tabakprodukten kann man die gute, alte Menthol-Zigarette nicht mehr in Trafiken oder an Tankstellen erwerben. Da sich das Verbot aber nur auf die eigentlichen Tabakwaren bezieht, sind viele verschiedene Mittel und Wege gefunden worden, um trotzdem den Mentholgeschmack genießen zu können.

Filterhülsen und Filter mit Mentholarona

Seit Mai 2020 findet man in der gesamten EU weder Menthol Zigaretten noch -Tabak oder -Zigarillos. Jedes Tabakprodukt mit dem so beliebten Minze-Geschmack ist verboten. Doch lässt sich das unverwechselbare Aroma trotzdem ganz simpel rauchen. Schlüssel dazu sind die Filter und die Filterhülsen, wie die Menthol Hülsen zum Klicken von Fresh Bomb.

fresh-bomb-menthol-huelsen

Die 5 besten Alternativen für deine Menthol-Zigarette!

Da lediglich aromatisierte Tabakwaren verboten sind, betrifft das Gesetz nicht den sogenannten Raucherbedarf. Das bedeutet kurzum, dass Menthol im Filter und in Zigarettenhülsen nach wie vor erlaubt ist. Menthol kann man also rauchen, aber unter der Bedingung, dass man die Zigaretten selbst drehen oder stopfen muss. Menthol-Filter werden von den meisten der großen Marken angeboten. Für Freunde der Menthol-Zigarette gibt es aber noch viele weitere Möglichkeiten. Wir stellen dir die 5 besten hier vor:

#1 Aromatisierte Filterhülsen

Auch heute kann noch jeder Menthol-Zigaretten rauchen, der es gerne mag. Es gibt sogar noch deutlich vielfältigere Alternativen. Durch das Verbot wurde der Genuss nur etwas umständlicher gemacht, da man sich die Zigaretten selbst drehen oder stopfen muss. Der Vorteil ist aber, dass das Stopfen und Drehen deutlich preiswerter ist, als fabrikfertige Zigaretten in der klassischen 20er Packung zu kaufen. Hülsen mit Geschmack gibt es in den unterschiedlichsten Ausführungen. Wir stellen euch die beiden gängigsten Varianten vor:

  • Hülsen mit Geschmack zum Clicken
  • Hülsen mit Geschmack im Filter

Aromatisierter Genuss zum Klicken

Bei uns sind fertige Zigaretten, die per „Klick“ ihr Aroma freisetzten, längst verboten. Grund dafür ist, dass die verschiedenen Aromen - von fruchtig wie Erdbeere bis minzig-lecker, wie Cherry Mint - den Tabakgenuss zu attraktiv machen würden. „Click Zigaretten“ oder auch „Click and Roll“ genannte Zigaretten funktionieren ganz einfach: durch das Drücken des Filters werden Aromen freigesetzt. Obwohl die Zigaretten hierzulande nicht mehr erhältlich sind, greift auch bei diesen Exoten die gleiche Lücke, die auch die Menthol-Zigarette nach 2020 noch möglich macht: Was als fabrikfertige Zigarette nicht verkauft werden darf, gilt nicht für leere Filter-Hülsen zum Klicken. In den einzigartigen Fresh Bomb Hülsen befindet sich eine kleine Kapsel. Wird diese zerdrückt, entfaltet sich ihr besonderes Aroma.

Fresh Bomb Hülsen als Alternative zu Menthol Zigaretten

Man kann auf den Menthol-Geschmack auch gänzlich verzichten und dennoch vollaromatischen Rauchgenuss erleben - und zwar mit einer Vielzahl von anderen exotischen oder fruchtigen Aromen. Da für die leeren Hülsen kein verbietendes Gesetz gilt, stehen einem eine gigantische Auswahl an Click Hülsen mit Geschmack zur Verfügung. Wer also beim Rauchen auf den puren Tabakgeschmack verzichten will, jedoch kein Freund von Menthol ist, kommt hier bestimmt auf seine Kosten.

Die Fresh Bomb Hülsen entsprechen der standardisierten Zigarettengröße und sind somit für jede handelsübliche Stopfmaschine geeignet. Es gibt unzählige verschiedene Sorten mit und ohne Menthol. Beere, Orange oder auch Erdbeere sind nur wenige Beispiele der Geschmacksrichtungen, die jede Zigarette ganz legal und unkompliziert annehmen kann, wenn man sie mit Fresh Bomb Hülsen stopft.

Hülsen mit Geschmack im Filter

Manche Raucher wollen keine Filter zum Klicken, sondern eine Hülse, in der der Geschmack bereits im Filter enthalten ist. Sie bieten ebenso viel Aroma – vom ersten bis zum letzten Zigarettenzug. Marktführer bei dieser Art von Hülsen mit Geschmack sind die Mentholhülsen von OCB und die Mentholhülsen von Gizeh. Beide sind in 100er Packungen erhältlich und passen in alle handelsüblichen Stopfmaschinen.

#2 DIY: Aromaperlen

Mit Aromaperlen lassen sich zahlreiche Geschmacksrichtungen mit nur einem kurzen Stich in den Filter deiner Zigarette herstellen: schnell, kostengünstig und leicht umsetzbar. So wird der Rauchgenuss in nur wenigen Sekunden auf ein ganz neues Geschmackslevel gebracht.

So setzt du deinen Filterzigaretten eine Aromaperle ein

Die Aromaperlen werden in einer handlichen Dose geliefert. An der Unterseite der Dose ist ein farbiger Filterstocher befestigt, der dort auch leicht wieder befestigt werden kann. Die Aromaperlen sind für alle Filterhülsen und Drehfilter auf Zellulose-Basis geeignet.

 

  • Den an der Dose fixierten Filterstocher aus Plastik von der Dose lösen und ein Loch in den Zigarettenfilter stechen.
  • Den Filterstocher umdrehen und mit der Rückseite eine Aromaperle aus der Dose aufnehmen.
  • Mithilfe der Rückseite die Aromaperle in das zuvor gebohrte Loch im Filter stecken.
  • Durch Zusammendrücken des Filters die Aromaperle zum Platzen bringen.
  • Die aromatisierte Zigarette genießen!

Auch Aromaperlen gibt es von verschiedenen Herstellern. Die Besteller in unserem Online-Shop sind die Aromakugeln von Hoffmann und Aromakapseln von Vovan Balls. Entdecke die riesige Auswahl und finde den Geschmack, der zu dir passt!

hoffmann-aromakapseln-menthol

#3 Schnell & unproblematisch: Aromakarten

Willst du deiner täglichen Zigarette eine besondere Aromanote verleihen? Dann sind Aromakarten ein einfacher und praktischer Weg, Geschmack in dein Leben zu bringen. Aromakarten sind kleine flache Karten, die perfekt in deine Zigarettenschachtel passen. Sie sind mit Aromen angereichert, um deinen Zigaretten einen Geschmack zu verleihen. Ob Menthol, Minze, Blaubeere oder andere fruchtige Aromen – du hast die Qual der Wahl.

Wie werden Aromakarten verwendet?

Die Aromakarte einfach für 30 – 60 Minuten in die Zigarettenschachtel legen. Je länger du die Karte in der Schachtel lässt, desto intensiver nehmen deine Zigaretten den Geschmack an. Eine Karte reicht, um ca. drei Zigarettenschachteln zu aromatisieren. Mit jeder Nutzung nimmt die Intensität jedoch ab.

Wie verwende ich Blanko-Aromakarten?

Blanko-Aromakarten sind Karten, denen noch kein Geschmack hinzugefügt wurde. Das kannst du jedoch ganz leicht selbst mit einem Aromaspray erledigen. Dazu muss die Blanko-Karte nur mit dem Aromaspray besprüht und für ca. 30 Minuten getrocknet werden. Wenn die Karte ihr Aroma verliert, kann sie immer wieder mit dem Aromaspray erneuert werden. Sollte sie jedoch gelbliche Verfärbungen vorweisen oder die Zigaretten in der Packung nicht mehr ausreichend aromatisieren, ist es Zeit sie zu entsorgen.

#4 Psssst! - Aromaspray!

Mit nur einem Pumpstoß zu aromatisierten Zigaretten. Aromasprays ermöglichen individuellen Geschmack. Durch den feinen Zerstäuber, der am Kopf der Flasche sitzt, wird die nikotinfreie, mit Aroma versetzte Flüssigkeit auf Aromakarten, Filter, Aromasteine oder den Tabak gesprüht. Du entscheidest selbst, wie intensiv das Aroma sein soll: je mehr Sprühstöße du aufträgst, desto stärker ist das Ergebnis. Taste dich langsam heran und entdecke, wie sich dein perfekter Geschmack anfühlt.

Wie wird ein Aromaspray verwendet?

  • Für Aromakarten: Aromakarten oder Blanko-Aromakarten können mit einem Aromaspray aromatisiert werden. Sprühe dazu die Flavor-Card an, warte 30 Minuten und lege sie in die Zigarettenschachtel. Sollte sich die Aromakarte verfärben oder nur mehr sehr wenig Geschmack an die Zigaretten abgeben, solltest du eine neue Aromakarte verwenden.
  • Für Aromasteine: Bei Aromasteinen gilt dasselbe Prinzip, wie bei den Aromakarten. Einfach ansprühen, trocknen lassen und anschließend zu den Zigaretten in die Packung geben.
  • Für Filterzigaretten: Herkömmliche Filterzigaretten können mithilfe eines Aromaspray problemlos zu Menthol-Zigaretten gemacht werden. Einfach die aromatisierte Flüssigkeit auf den Filter sprühen und circa 2 Stunden warten, bis alles gut getrocknet ist. Achte darauf, dass die Zigarettenschachtel immer gut verschlossen ist, so verfliegt das Aroma nicht so schnell.
  • Für losen Tabak: Loser Tabak, der für Selbstgedrehte, Selbstgestopfte oder auch für Sishas verwendet wird, kann mühelos mit Aromaspray behandelt werden. Hier muss jedoch gut darauf geachtet werden, dass die aromatisierte Flüssigkeit völlig eingetrocknet ist, bevor der Tabak verwendet wird - nach 2 Stunden ist dies der Fall.

Mit einem Aromaspray sind mehr als 150 Sprühstöße möglich.

#5 Für Selber-Dreher: Menthol Drehfilter

Wusstest du, dass du dir auch schon fertige Menthol Filter zum selbst drehen deiner Zigaretten kaufen kannst? Diese können per Hand oder mithilfe eines Zigarettenrollers zu fertigen Menthol-Zigaretten verarbeitet werden. Der Filter erzeugt beim Rauchen einen frischen Mentholgeschmack. Des Weiteren verfügen die Filter über eine Klebefläche, sodass sich diese einfach und ohne Verrutschen verschließen lassen. Keine Angst - du musst keine Kompromisse eingehen, denn Schadstoffe werden beim Rauchen von selbstgedrehten Zigaretten mit Menthol Drehfiltern gründlich herausgefiltert. Wir empfehlen die Menthol Drehfilter von OCB. Eine Packung enthält 120 Drehfilter, die im Handumdrehen gedreht oder

Fazit: Auch heute kann noch jeder Menthol-Zigaretten rauchen, der es gerne mag. Es gibt sogar noch deutlich vielfältigere Alternativen. Durch das Verbot wurde der Genuss nur etwas umständlicher gemacht, da man sich die Zigaretten selbst drehen oder stopfen muss. Der Vorteil ist aber, dass das Stopfen und Drehen deutlich preiswerter ist, als kompakte Zigaretten in der klassischen 20er Packung zu kaufen.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

*Gilt für Lieferungen nach Deutschland. Lieferzeiten für andere Länder und Informationen zur Berechnung des Liefertermins siehe hier.